Matsubayashi-Ryū Matsubayashi-Ryū wurde 1947 von Großmeister Shoshin Nagamine Osensei (15.07.1907 - 02.11.1997) gegründet, einem Schüler von Taro Shimabuku, Ankichi Arakaki, Chotoku Kyan (1870 - 1945), ein Meister des Shuri-te Stiles, und Choki Motobu (1871 – 1944), ein Meister des Tomari-te und Shuri-te Stiles. Matsubayashi-Ryū ist eine Form des Shōrin Ryū, welches zusammen mit den Stilen des Shōrei Ryū (u.a. Goju-Ryu, Uechi-Ryu) die zwei übergeordneten Hauptgruppen des Okinawa Karate-Dō bilden. Er wählte den Namen Matsubayashi-Ryū, welcher das chinesische Schriftzeichen matsu (Pinie) enthält, um Sokon Matsumura (1809 – 1896), Chotoku Kyan’s Lehrer, und Kosaku Matsumora (1829 – 1898), Choki Motobu’s Lehrer, zu ehren. Das Hauptmerkmal des Matsubayashi-Ryū sind die sehr natürlichen Bewegungen, unter Benutzung einer natürlichen Atmung. Daher wird sehr viel Wert auf die natürlichen Bewegungen des Körpers, schnelle sowie auch langsame Bewegungen und präzise Techniken gelegt. Im Matsubayashi- Ryū werden Kata als kreatives Element betrachtet und in Vorführungen (Enbu) wird die Harmonie von Schnelligkeit, Kraft und Wucht zur Geltung gebracht. Die Übung und Meisterung des Prinzips der Einheit von Geist, Technik und Körper (shin-gi-tai-ichinyo) ist Ziel des Trainings.  
Takayoshi Nagamine Soke, Hanshisei, 10. Dan,                 12.08.1945 bis 27.04.2012
Home Home Über Uns Über Uns Matsubayashi Ryu Matsubayashi Ryu Trainingsort/Zeiten Trainingsort/Zeiten Trainer Trainer Bilder Bilder Links Links Kontakt Kontakt News News Stammbaum Stammbaum